Bundestagswahl 2021 aktualisiert #5

Der Wahlkampf zur Bundestagswahl am 26. September hat begonnen. So spannend war es schon lange nicht mehr. Verfolgen Sie die neuesten Entwicklungen in diesem Blog. Haben Sie eine Frage oder einen Kommentar? Mailen Sie uns an  redactie@duitslandnieuws.nl

  • Sehen Sie sich hier die letzten Updates zur Bundestagswahl 2021 an

Freitag, 18. Juni

  • Die Grünen wollen mit der Industrie einen Klimapakt abschließen, um eine klimafreundlichere Produktion anzukurbeln
  • Der französische Präsident Macron wird am Freitagabend Berlin besuchen. Er bespricht mit der Bundeskanzlerin die Tagesordnung für den Europäischen Rat nächste Woche. Derk Marseille erzählt im BNR Nieuwsradio unter anderem mehr über die Tagesordnungspunkte Wiederaufbaufonds, Migration und Industriepolitik

Montag, 14. Juni

Lesen Sie auch: BNR – Niederländischer Stadtplaner hat Baupläne für Berlin.

  • Die Grünen haben am vergangenen Wochenende ihr Partyprogramm zusammengestellt. Der rote Faden ist die Balance zwischen dem Kampf gegen die Klimakrise und der Sozialpolitik. Steigen die CO2-Preise, geht dies zu Lasten höherer Einkommen
  • Eine Idee, in der dies zum Ausdruck kommt, ist ‚Energy Money‘. Ein Betrag von 75 Euro pro Bürger zum Ausgleich steigender Energiepreise, damit Menschen mit geringerem Einkommen nicht benachteiligt werden
  • Zuvor befürchtete die Parteispitze, dass die Mitglieder zu radikalen Änderungen des Parteiprogramms abstimmen würden. Diese Befürchtungen haben sich nicht bewahrheitet und auch Parteichef Baerbock erhielt mit 98% der Stimmen fast die volle Unterstützung der Parteimitglieder. Das Ziel von Die Grünen scheint erreicht: Die Nasen gehen in die gleiche Richtung. Aber reicht die Parteidisziplin für ein gutes Ergebnis bei der Bundestagswahl? Nein, schließt die FAZ
  • CDU/CSU liegt in den jüngsten Bild-Umfragen erneut deutlich vor den Grünen

BUNDESTAGESWAHL | Sonntagsfrage INSA/BILD am Sonntag

Union: 27% (+1)GRÜNE: 20% (-1)SPD: 16% (-1)FDP: 13% (+1)AfD: 11% (-1)LINKE: 6%Sonstige: 7% (+ .) 1)

Lesen Sie auch: Sommer-Updates zur Bundestagswahl 2021.

nderungen zur letzten Umfrage vom 06. Juni 2021

  • Und alle Kanzlerkandidaten erzielen genau 18%. Es wird ein aufregender Sommer!

KANZLER FRAGE | Umfrage zur Kanzlerpräferenz INSA/BILD am Sonntag

Laschet (CDU): 18% (+2)Scholz (SPD): 18% (-1)Bärbock (GRÜNE): 18%

Ergänzungen zur letzten Umfrage vom 06.Sein Vater machte eine Umschulung vom Bergmann zum Lehrer, er selbst studierte Jura und arbeitete als Journalist. Als Politiker machte er seine Karriere hauptsächlich über den Aachener Rat, den Deutschen Bundestag und das Europäische Parlament. 2005 wurde er Minister für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen. Ab 2010 war er Landtagsabgeordneter, ab 2013 Parteichef und damit Oppositionsführer.

Lesen Sie auch: Corona-Updates für Deutschland und die Niederlande Sommer 2021.

Was er möchte

Laschet steht vielleicht am meisten dafür, Merkels Linie vorzustehen. Er will mehr Wert auf Digitalisierung und Innovation sowie Heimatschutz legen. Das sind auch die größten Kritikpunkte an Merkel. Seine Ideen präsentierte er unter anderem bei einem Ministerium für Digitalisierung. Außerdem will er mit der Unterstützung von Start-ups und dem Bürokratieabbau punkten. Er mag eine Koalition mit den Grünen, in Nordrhein-Westfalen arbeitet er mit der liberalen FDP zusammen. Er gilt als liberaler Christdemokrat.

Welche Chance hat er?

Laschet ist zwar innerhalb der Bundes-CDU bestens vernetzt und kann im Gegensatz zu seinen Konkurrenten auf die Unterstützung des mächtigen CDU-Landes Nordrhein-Westfalen zählen, aber das heißt nicht automatisch, dass er der Wunschkandidat ist. In den Umfragen fällt er stark ab, auch wegen seines sprunghaften Abschneidens während der Corona-Krise. Um seine Chancen zu erhöhen, hat er es geschafft, den potentiellen Konkurrenten Jens Spahn als Mitbewerber zu gewinnen. Inhaltlich stimmen ihm die meisten CDU-Mitglieder zu und führen die Merkel-Linie mit einem Hauch Modernität fort. Aber haben sie genug Vertrauen in seine Person, um dies auszuführen? Die ersten Abstimmungen liegen bereits vor, dass er Spahn weichen muss.

Lesen Sie auch: Café Europe – Was Deutschland für die strategische Autonomie Europas wichtig hält.

Was bedeutet sein Gewinn für die Niederlande?

Eine der Speerspitzen der Regierung Laschet für Nordrhein-Westfalen ist die engere Zusammenarbeit mit den Nachbarländern Belgien und den Niederlanden. Seitdem wurden mehrere Arbeitsbesuche hin und her gemacht. Die jüngsten waren die Online-Regierungsgespräche Ende letzten Jahres. Er hat daher ein äußerst herzliches Verhältnis zu Ministerpräsident Rutte und ist nahe der niederländischen Grenze aufgewachsen. Von allen Kandidaten haben die Niederlande das beste Verhältnis zu ihm, sicherlich auch aus der Provinz Limburg.