Café Europa – Warum die deutschen Christdemokraten in den Umfragen so stark abfallen

Derk Marseille ist Wahlbeobachter für den Podcast Café Europa des Haagsch College im Vorfeld der Bundestagswahl am 26. September 2021. Darin diskutieren Mathieu Segers und Annette van Soest die Hintergründe europäischer Nachrichten. Über Intrigen, Macht und das Schachspiel zwischen europäischen Führern. Wie funktioniert die EU wirklich? Und was fällt uns dabei auf? Mathieu Segers ist Professor für Europäische Zeitgeschichte und Europäische Integration an der Universität Maastricht. Annette van Soest ist Moderatorin und Journalistin.

  • Hören Sie sich die Folge an, warum die deutschen Christdemokraten in den Umfragen so stark fallen

Grüne steigen auch in bundesweiten Umfragen, nachdem sie Baden-Württemberg gewonnen haben

In Baden-Württemberg wurde Winfried Kretschmann massiv gewählt. Damit kandidiert der Grünen-Chef für eine dritte Amtszeit als Ministerpräsident.

Lesen Sie auch: Corona-Updates für Deutschland und die Niederlande #14.

Was steckt hinter dem Sieg der Grünen?

Zunächst einmal ist der Mann selbst bei einem breiten Publikum sehr beliebt. Er ist ein echter Landesvater. Für die Wähler waren die Themen Wirtschaft, Klima/Umwelt, Soziale Sicherheit und Bildung ausschlaggebend für ihr Votum. Erst danach kam die Corona-Krise. Der 73-jährige ehemalige Biologie- und Physiklehrer strahlt offenbar viel Selbstvertrauen aus. Drei Viertel der Wähler geben an, den Staat bei ihm in guten Händen zu sehen.

Inzwischen haben auch die Niederlande an den Urnen teilgenommen. Hier bietet sich eine Koalition mit VVD und D66 an. Welche Verbindung hat Baden-Württemberg?

Der Gewinn von D66 zeigt, dass die Wähler Grün für wichtig halten, D66 hat dieses Thema wirklich behauptet, obwohl sie nicht immer grün sind. Sie können auch das pro-europäische Image sehen. Auch die Grünen befürworten einen dauerhaften Schuldenfonds. Bundesweit sind die deutschen Grünen noch etwas linker als in Baden-Württemberg. Wenn die Grünen in die Bundesregierung eintreten, wird Deutschland viel pro-europäischer als zuvor. Dann wird es Mark Rutte als Kapitän der sparsamen Vier schwerer haben.

Lesen Sie auch: D-Talk – Warum sich die deutsche Industrie voll und ganz der Batterieproduktion verschrieben hat.

CDU kämpft mit Corona-Management und Gesichtsmasken-Skandalen

In dieser Woche fällt die CDU in den Umfragen plötzlich unter 30%, woran liegt das?

Es ist in der Tat ein schwerer Schlag für die CDU. Das liegt unter anderem an diskreditierten CDU- und CSU-Bundestagsabgeordneten, die sich mit Mundkappen-Deals bereichert haben. Sie verdienten Hunderttausende Euro an „Beratungskosten“. In der Praxis bedeutete das, einen Deal beim Gesundheitsministerium zu arrangieren. Tatsächlich hat die CDU Glück, dass die Wahlen relativ kurz nach Ausbruch dieser Skandale stattfinden. Denn seitdem stehen die Christdemokraten unter der Lupe der Anti-Korruptionskämpfer, und nun scheinen sich noch viel mehr CDU- und CSU-Politiker in zwielichtige Geschäfte zu verwickeln, darunter Lobbyarbeit für den Ölstaat Aserbaidschan.So eine niedrige Punktzahl, das ist lange her.

Lesen Sie auch: Audio – Wie der Lockdown zum Spielzeug der deutschen Politik wird.

Vor zwei Folgen haben Sie über die mögliche schwarz-grüne Koalition nach der Bundestagswahl gesprochen. Wie wahrscheinlich wird das sein?

Es schien lange Zeit die einzige Option zu sein. Aber es ist lange her, dass alles so offen war wie jetzt. In Baden-Württemberg hat Kretschmann deshalb viele Extrakarten in der Kabinettsformation, wenn er mit der CDU weitermachen will. Außerdem kann er jetzt mit SPD und FDP, der Ampelkoalition (Rot-Gelb-Grün) zusammenarbeiten. Das bietet den Grünen große Perspektiven in Richtung Bundestagswahl. In den Umfragen könnte dies an Dynamik gewinnen. Der Wähler scheint mit der CDU im Moment etwas fertig zu sein. Das macht die kommenden Monate noch spannender.

Lesen Sie auch: Corona-Updates für Deutschland und die Niederlande #15.

Die CDU unter Merkel schien so souverän, fast unantastbar. Ist das vorbei?

Auf jeden Fall sagen deutsche Medien voraus, dass es wieder spannend wird. Vor allem jetzt, wo die normalerweise stabilen/langweiligen Umfragen in Deutschland beginnen, sich zu bewegen. Die CDU stürzt plötzlich ab. Das liegt unter anderem an den Korruptionsskandalen, die viele deutsche Wähler an Kohls Zwielichtjahre mit der Spendenaffäre erinnern, als Merkel zum Aufräumen kam und die CDU in der Opposition landete. Dazu kommt die Unzufriedenheit mit dem Corona-Management bei CDU-Minister Spahn und der Regierung im Allgemeinen. Mit Merkels Ausstieg scheint der deutsche Wähler die CDU zunehmend satt zu haben. Auf der anderen Seite wachsen die Grünen und die FDP.

Café Europe und andere Audios

Hören Sie andere Podcasts von Deutschland-Nachrichten.