Corona-Updates #17: Diese Regeln gelten in Deutschland, da die Niederlande jetzt ein Risikogebiet sind

Die neuesten Entwicklungen rund um Corona in Deutschland und den Niederlanden, auch wenn die Niederlande von Deutschland aus ein Risikogebiet sind. Teilen Sie auch Ihre eigenen Neuigkeiten und Beiträge. Mail an die Redaktion: redactie@duitslandnieuws.nl

  • Das waren die Corona-Updates der letzten Woche
  • Folgen Sie unserer deutschsprachigen Corona-Datei auf den Niederlande Nachrichten

Corona-Updates Woche 42

Freitag, 16. Oktober, 11:28 Uhr

Mehr erfahren: D-Talk: Wie die Corona-Krise die Innovation zwischen deutschen und niederländischen Unternehmen beschleunigt.

  • Das Robert-Koch-Institut meldet einen weiteren Rekord an Corona-Infektionen in Deutschland: 7.334 in den letzten 24 Stunden. Die Zahl der Hotspots hat sich um 10 auf insgesamt 70 erhöht.
  • Das Beherbergungsverbot bleibt ein rechtliches und politisches Tauziehen. Richter in Baden-Württemberg und Niedersachsen haben die Maßnahme abgewiesen.
  • Auch die Alkohol-Ausgangssperre in Berlin wurde vom Richter abgelehnt
  • Länder ohne Beherbergungsverbot:
  • Baden-Württemberg
  • Berlin
  • Bremen
  • Bayern (ab Samstag)
  • Niedersachsen
  • Nordrhein-Westfalen
  • Rheinland-Pfalz
  • Saarland
  • Sachsen (ab Samstag)
  • Thüringen
  • Sind die aktuellen Maßnahmen in Deutschland streng genug? Der Spiegel rechnet damit, dass alle in den kommenden Wochen ihre Kontakte zu anderen halbieren müssen, um eine weitere Ausbreitung zu verhindern.
  • Folgen Sie Olaf Gersemann (Welt) für aufschlussreiche Daten und Grafiken

Ceterum Censeo:

Donnerstag 15. Oktober 09.03 Uhr

Mehr erfahren: Podcast – Überraschung in Deutschland über Corona-Welle in den Niederlanden.

  • Noch nie seien in Deutschland innerhalb von 24 Stunden so viele Corona-Infektionen gemeldet worden, schreibt Krautreporter. Das Robert-Koch-Institut bestätigte heute einen Negativrekord von 6.638 Fällen: Das sind rund 350 Fälle mehr als am bisher schlimmsten Tag, 28. März, berichtet die Tagesschau.
  • Wir befinden uns in einer „Phase exponentiellen Wachstums“, warnte Bundeskanzlerin Angela Merkel gestern. „Deutschland ist einem zweiten Lockdown näher, als wir zugeben wollen“, fügte Bayerns Ministerpräsident Markus Söder hinzu.
  • Merkel konnte ihren Ärger über die chaotischen Gespräche zwischen den Staaten kaum verbergen. Die Kanzlerin hätte die Zügel gerne noch viel enger geschnallt.
  • Was wurde vereinbart? Ab der Überschreitung von 35 oder 50 Neuinfizierten pro 100.000 Menschen innerhalb einer Woche werden in der betroffenen Region strengere Regeln eingeführt. An allen Orten, an denen es für Menschen schwierig ist, Abstand zu halten, werden dann Gesichtsmasken obligatorisch sein.Über das Beherbergungsverbot herrscht noch keine Einigung.

Deutschland ist ein Privatland. Im Nordosten sind die Fallzahlen VIEL niedriger, im Kreis Stendal etwa liegt die 7-Tage-Inzidenz bei

Mehr erfahren: Corona-Updates #18: Diese Regeln gelten in Deutschland, jetzt wo die Niederlande ein Risikogebiet sind.