Corona-Updates #18: Diese Regeln gelten in Deutschland, jetzt wo die Niederlande ein Risikogebiet sind

Die neuesten Entwicklungen rund um Corona in Deutschland und den Niederlanden, auch wenn die Niederlande von Deutschland aus ein Risikogebiet sind. Teilen Sie auch Ihre eigenen Neuigkeiten und Beiträge. Mail an die Redaktion: redactie@duitslandnieuws.nl

  • Das waren die Corona-Updates der letzten Woche
  • Folgen Sie unserer deutschsprachigen Corona-Datei auf den Niederlande Nachrichten

Corona-Updates Woche 43

Freitag 23. Oktober 08.40 Uhr

  • Obwohl die zweite Welle in Deutschland bei weitem nicht so schlimm ist wie in den Niederlanden, ist das Robert-Koch-Institut sehr besorgt über das exponentielle Wachstum der Infektionen, sagt Derk Marseille gegenüber BNR Nieuwsradio
  • Gutgelaunt Scheitern: Die Süddeutsche Zeitung beschreibt die Situation in den Niederlanden
  • Der deutsche Birkenstock liefert Home-Office-Schuhe und hat sich seit dem Ausbruch vervierfacht
  • Sowohl Tschechien als auch Dänemark schließen die Grenze für deutsche Touristen
  • Vergleichen Sie die erste und die zweite Welle: viele interessante Grafiken und Daten zum Verlauf des Corona-Ausbruchs in Deutschland
  • Die Corona-Karte von Deutschland:

Nach den Vorreitern #Berlin und #Bremen sind seit gestern auch #Hamburg und die Landkreise Bautzen Jerichower Land und Nordsachsen Hotspots mit mehr als 50 Neuen Gefallenen je 100.000 Einwohnern in 7 Tagen. @welt pic.twitter.com/GzTolfAyEV

Erkunde mehr: Border Institute will wissen, wie man die Kräfte von Deutschen und Niederländern am besten bündelt.

Donnerstag, 22. Oktober, 9.40 Uhr

  • Das Robert-Koch-Institut meldet 11.287 Neuinfektionen in den letzten 24 Stunden.
  • Gesundheitsminister Jens Spahn mit dem Coronavirus infiziert
  • Pflegeheime in Süddeutschland wollen in der zweiten Welle ältere Menschen nicht mehr von der Außenwelt isolieren
  • Als Merkel Ende September vor einem Szenario von 19.200 Infektionen pro Tag im Dezember warnte, empfanden viele Menschen sie als übertrieben. Jetzt scheinen ihre Schätzungen auf der niedrigen Seite:

Juni: 300Jul: 600Aug: 1200Sep: 2400

Okt: 4800Nov: 9600Dez: 19.200

Dienstag, 20. Oktober, 08:53 Uhr

  • Die Zahl der Risikogebiete in Deutschland ist auf 129 angewachsen (von 400): gestern waren es noch 108
  • Eine bayerische Gemeinde befindet sich im Lockdown
  • Im Kampf gegen Corona werden die Deutschen die Fenster öffnen. Es wird empfohlen, während des Unterrichts, zum Beispiel in der Schule, die Luft alle 20 Minuten für 5 Minuten aufzufrischen. Derk Marseille berichtet über das Phänomen Stoßlüften im BNR Nieuwsradio
  • Wie kommen wir durch den Winter? Bei Zeit Online der Rat, die täglichen Kontakte ungefähr zu halbieren und Familienbesuche rund um Weihnachten anders zu organisieren
  • Wollen wir mehr oder weniger Föderalismus? Die Coronakrise lässt diese Diskussion in Deutschland aufflammen, jetzt wo ein Regeldschungel entsteht

Montag 19. Oktober 08.28 Uhr

Erkunde mehr: Podcast – VanMoofs neue E-Bikes fahren der deutschen Polizei zu schnell.

  • 108 Regionen in Deutschland sind inzwischen als Risikogebiete ausgewiesen, gegenüber 70 Ende letzter Woche
  • Polizeigewerkschaft befürwortet mobile Grenzkontrollen, um die Zahl der grenzüberschreitenden Infektionen einzudämmen. Das Innenministerium findet diesen Schritt vorerst zu weit. Das war in diesem Frühjahr anders, als alle Grenzen – außer denen zu den Niederlanden – vorübergehend geschlossen wurden.
  • Deutschland arbeitet an einem Plan, um Familienbesuche in Pflegeheimen während der Weihnachtszeit zu ermöglichen
  • Plädoyer dafür, dass Terrassenheizungen der Gastronomie durch den Winter helfen
  • Bundeslandwirtschaftsminister fordert Menschen auf, nicht zu horten

Welche Regeln gelten für das niederländische Risikogebiet?

Deutschland hat die Niederlande zum Risikogebiet erklärt. Aus Deutschland gibt es deshalb wegen der steigenden Zahl von Corona-Infektionen einen negativen Reisehinweis für die gesamten Niederlande. Auch in Deutschland wurden die Regeln für Regionen verschärft, in denen die Zahl der Infektionen steigt.

Offiziell bleiben die Grenzen offen, so dass der Warentransport fortgesetzt werden kann. Aber die Behörden warnen die Menschen, vorsichtig zu sein. Von nicht unbedingt notwendigen Reisen wird dringend abgeraten. Dazu gehören touristische Ausflüge und Besuche von Geschäften und Restaurants.

Erkunde mehr: Corona-Updates #19: Diese Regeln gelten in Deutschland, da die Niederlande jetzt ein Risikogebiet sind.

Generell gilt: Wer aus den Niederlanden nach Deutschland will, muss sich 14 Tage lang in Quarantäne begeben. Außerdem müssen Sie sich bei Ihrer Ankunft unverzüglich beim örtlichen Gesundheidsamt (ähnlich der GGD) melden, um zu melden, dass Sie aus einem Risikogebiet kommen. Wer gegen die Quarantäneregeln verstößt, kann mit einer Geldstrafe von bis zu 25.000 Euro belegt werden.

Bitte beachten Sie: Die Umsetzung und Auslegung der Regeln kann von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich sein. So müssen sich beispielsweise die nördlichen Niederlande hauptsächlich mit den Corona-Regeln Niedersachsens auseinandersetzen, weiter südlich gelten die Corona-Regeln von Nordrhein-Westfalen.Eine andere Möglichkeit ist ein Corona-Test in Deutschland und eine häusliche Quarantäne, bis die Ergebnisse vorliegen.

Ausgenommen sind auch Personen, die keine Symptome aufweisen und sich aus „dringenden oder gesundheitlichen Gründen oder zur Einhaltung rechtsverbindlicher Vereinbarungen“ im Ausland aufgehalten oder die Grenze weniger als 48 Stunden überschritten haben.

Die Situation der Grenzgänger

Grenzgänger, die von Deutschland in die Niederlande pendeln, unterliegen in der Regel nicht der Quarantänepflicht. Vor allem, wenn sie sich weniger als 48 Stunden in den Niederlanden aufhalten. Für Personen, die in den Niederlanden leben und in Deutschland arbeiten, gelten andere Regeln. Sie müssen sich an das Gesundheitsamt des Landkreises wenden, in dem sie arbeiten, um zu klären, ob sie noch zur Arbeit kommen können und ob sie als Grenzgänger Dokumente für den Grenzübertritt benötigen.

Erkunde mehr: So können Sie als Niederländer aus Deutschland bei den Wahlen zum Abgeordnetenhaus wählen.

Diese Informationen basieren auf den Corona-Vorschriften in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen und werden mit den Regionen besprochen, in denen die Infektionszahlen steigen. Die Durchreise in andere Bundesländer ist erlaubt, die Regeln können sich jedoch je nach Bundesland unterscheiden. Im Allgemeinen ähneln sie den oben beschriebenen Regeln. Erkundigen Sie sich daher immer am Bestimmungsort, welche Regeln gelten.

Nordrhein-Westfalen lockert Meldepflicht, berichtet die Euregio

Seit Mittwoch, 7. Oktober, gilt in Nordrhein-Westfalen eine neue Corona-Einreiseverordnung, gültig bis 31. Oktober.Letztendlich erkundigen Sie sich am besten vor Ort, ob die Angaben noch stimmen.

Risikogebiet Niederlande: Websites, die Sie im Auge behalten sollten

  • Risikogebiete laut Robert Koch Institut (RIVM)
  • Reisehinweise für Deutschland, die Website des niederländischen Außenministeriums
  • Reisehinweise für die Niederlande, die Website des Auswärtigen Amtes
  • Corona-Regeln in Niedersachsen
  • Corona-Regeln in Nordrhein-Westfalen
  • Der Border Info Point hat eine umfangreiche Website mit den neuesten Regeln und kann individuelle Ratschläge geben
  • Häufig gestellte Fragen für Reisende, mit Antworten vom Bundesgesundheitsministerium

Corona-Updates in Deutschland

  • Das waren die Corona-Updates der letzten Woche
  • Folgen Sie unserer deutschsprachigen Corona-Datei auf den Niederlande Nachrichten
  • Lesen Sie hier die Updates zu Corona ab Juni.