Corona-Updates für Deutschland und die Niederlande #19

Die neuesten Entwicklungen zu Corona in Deutschland und den Niederlanden und eine Übersicht der Maßnahmen. Teilen Sie auch Ihre eigenen Neuigkeiten und Beiträge. Mail an die Redaktion: redactie@duitslandnieuws.nl

  • Das waren die Corona-Updates der letzten Woche
  • Folgen Sie unserer deutschsprachigen Corona-Datei auf den Niederlande Nachrichten

Corona-Updates Woche 19

Freitag 14. Mai 08.09 Uhr

Erkunde mehr: Audio – Deutschland-Milliardärsliste für den EU Recovery Fund.

  • Deutschland erleichtert ab 13. Mai das Reisen: Geimpfte oder geheilte Menschen werden jetzt gleich behandelt wie negativ getestete, es sei denn, sie kommen aus einem Gebiet, in dem eine gefährlichere Variante des Virus grassiert.
  • Für diejenigen, die aus einem Risikogebiet nach Deutschland einreisen, entfällt die Quarantänepflicht für geimpfte, geheilte und getestete Personen.
  • Die Niederlande sind seit dem 6. April als „Hochrisikogebiet“ ausgewiesen
  • Berlin, Baden-Württemberg und Bayern streichen ab Montag die Injektionsverordnung für alle Impfstoffe bei Hausärzten und Betriebsärzten. Brandenburg folgt im Laufe der nächsten Woche, Sachsen am 24. Mai.
  • Ärzte reagieren mit Unverständnis und erwarten Chaos nach dieser plötzlichen Entscheidung. Außerdem; Gibt es genügend Impfstoffe?
  • Auch der 7-Tage-Durchschnitt in Deutschland ist mittlerweile bundesweit unter 100 Infektionen pro 100.000 Einwohner gefallen. Sollte sich der Abwärtstrend fortsetzen, kann bereits Ende dieses Monats ein Wert von 50 erreicht werden:

WRDE die #Corona-Inzidenz weiter so stark sinken wie in den letzten 3,5 Wochen, könnte sie sich bis Ende Mai halbieren – von ca 100 auf rd 50.Im Februar waren wir schon mal schnell soweit – aber dann war es mutmaßlich v.a. B.1.1.7, der ein weiteres Absinken verhindert hat.@welt pic.twitter.com/yt0yvA0jju

Erkunde mehr: Corona-Updates für Deutschland und die Niederlande #20.

Donnerstag 13. Mai 08.03 Uhr

  • Deutschland hat in der Corona-Krise mindestens 72 niederländische Patienten aufgenommen. Diese Zahl könnte höher sein, da das Robert Koch-Institut diese Zahlen nicht zentral speichert. Fest steht, dass Deutschland mindestens 287 Patienten mit COVID-19 aus anderen EU-Mitgliedstaaten aufgenommen hat. Italien (44), Frankreich (138), Slowakei (3), Belgien (30) und damit 72 aus den Niederlanden. Das teilte ein Regierungssprecher am Mittwochnachmittag mit
  • Deutschland hat am Dienstag wieder mehr als eine Million Menschen geimpft, zum dritten Mal erfolgreich

Die Zahl der #Corona-Impfungen in lag gestern bei 1.047.865.️ gut 25% über Vorwochenlevel️ 3.Mehr, wenn jeder Dritte (34,3%) mindestens einer ist, der impfted ist.@welt pic.twitter.com/AnUsyPuLHV

Erkunde mehr: BNR Nieuwsradio – Deutschland will bis 2045 klimaneutral sein.

  • Und der 7-Tage-Durchschnitt nähert sich 100 Infektionen pro 100.000 Einwohner. Nur Baden-Württemberg, Sachsen und Thüringen liegen noch über 120, Bayern und das Saarland knapp unter 100