Corona-Updates für Deutschland und die Niederlande #21

Die neuesten Entwicklungen zu Corona in Deutschland und den Niederlanden und eine Übersicht der Maßnahmen. Teilen Sie auch Ihre eigenen Neuigkeiten und Beiträge. Mail an die Redaktion: redactie@duitslandnieuws.nl

  • Das waren die Corona-Updates der letzten Woche
  • Folgen Sie unserer deutschsprachigen Corona-Datei auf den Niederlande Nachrichten

Corona-Updates Woche 21

Freitag, 28. Mai

  • Mit dem Wegfall der Priorisierung in Deutschland Anfang Juni können sich auch Kinder ab 12 Jahren impfen lassen. Dies wurde beim Impfgipfel zwischen Bund und Ländern beschlossen. Für die 12- bis 16-Jährigen gibt es jedoch vorerst keine zusätzlichen Impfstoffe
  • Laut Virologe Christian Drosten steht der Politik eine schwierige Phase bevor. Abnehmende Infektionen und die steigende Zahl von Impfungen können zu Selbstüberschätzung führen. Er befürchtet, dass das Coronavirus Gruppen treffen könnte, die noch nicht geimpft sind
  • Chaos und Betrug rund um Schnelltests
  • Ein Blick auf die Zahl der Infektionen in ganz Europa
  • Vor allem in Norddeutschland gibt es immer weniger Infektionen

In 11 Stadt- und Landkreisen in liegt die #Corona-Inzidenz sogar schon unter 10.In Weiden in der Oberpfalz liegt sie – bei einem Fall in den verreizenen 7 Tagen – sogar nur bei 2,3.An Weihnachten hatte die Inzidenz in Weiden noch 367. @welt pic.twitter.com/ANjh2ymKWu

Weiterlesen: Updates zur Bundestagswahl 2021 #3.

  • Der 7-Tage-Durchschnitt in Deutschland liegt mittlerweile bei 39 Infektionen pro 100.000 Einwohner. Der niedrigste Stand seit Oktober

Spahns 20er-Bumerang1/5Die 7-Tage-#Corona-Inzidenz in fällt von 41.0 auf 39.8.“Unter 20″, die neue Zielvorgabe von @jensspahn, ist in #MeckenburgVorpommern (19) schon erreicht und in #SchleswsigHolstein (21) schnell .In #Hamburg (24), #Niedersachsen (26) …@welt pic.twitter.com/2DRxzfHEHC

Weiterlesen: Café Europa – Warum die AfD nicht vom Elend bei der CDU profitiert.

Donnerstag, 27. Mai

  • Bundeskanzlerin Merkel und die Ministerpräsidenten der Länder besprechen heute die Impfstrategie für diesen Sommer.
  • Auf dem Tisch steht unter anderem die Impfung von Kindern und Jugendlichen. Obwohl der Expertenausschuss Stiko davon abrät, die gesamte Jugend für einen Schuss zusammenzutrommeln, will Gesundheitsminister Spahn dies ermöglichen. Er hofft, dass im nächsten Schuljahr etwas Normaleres ablaufen kann
  • Die europäische Arzneimittelbehörde EMA wird voraussichtlich am Freitag den Impfstoff Biontech ab 12 Jahren freigeben. Das sind jetzt noch 16 Jahre.
  • Nordrhein-Westfalen lockert zum 7. Juni die Corona-Regeln. Kinder können wieder in die Kinderbetreuung gehen, Einkaufen ohne Test oder Termin ist wieder möglich.Auch jährliche Messen können stattfinden. Mit einem stabilen Wert unter 25 öffnen auch Theater und Kinos wieder
  • Anfang Juni sind Touristen in den norddeutschen Bundesländern wieder willkommen, Details hier lesen
  • Merkel plädiert für mehr Empathie für Verunsicherte bei Lockerungen. „Halten Sie Ausschau nach Leuten, die nicht so hart sind.“
  • Bundesregierung kommt mit 2,5-Milliarden-Euro-Hilfspaket für den Kultursektor
  • Der nationale 7-Tage-Durchschnitt sinkt auf 41 Infektionen pro 100.000 Einwohner. Stabilisiert sich der Wert unter 35, folgen weitere Lockerungen

Die 7-Tage-#Corona-Inzidenz in fällt von 46.8 auf 41.0.️ niedrigster Stand seit 17.10.️ nur #BadenWürttemberg (51), das #Saarland (54) und #Thüringen (59) nor über 50️ Zahl der Kreise mit einer Inzidenz von

Weiterlesen: Corona-Updates für Deutschland und die Niederlande #22.