Deutscher Autoimport sehr beliebt

Viele Niederländer tun es: ein deutsches Auto importieren. Hängt es mit der Höhe der niederländischen Pkw- und Motorradsteuer (BPM) zusammen? Für viele Niederländer ist dies der Grund, kein neues Auto mehr zu kaufen. Seit 2012 ist der durchschnittliche BPM bei Benzinern um 56 Prozent und bei Dieselautos sogar um 82 Prozent gestiegen. Auch beim Import eines Autos aus Deutschland müssen Sie eine BPM-Erklärung abgeben, aber wenn Sie ein paar praktische Regeln beachten, können Sie bereits 40 Prozent Rabatt auf den BPM erhalten. Hinweis: Sie müssen sicherstellen, dass Ihr Auto mindestens drei Monate alt ist und mindestens 3.000 Kilometer auf dem Tacho hat. Sie fahren immer noch ein neues Auto, zahlen aber viel weniger BPM, als wenn Sie das Auto im Neuzustand importieren.

Erkunde mehr: Podcast – In Deutschland kann eine eHealth-App über die Versicherung erstattet werden.

Das deutsche Anlassangebot

Fakt ist, dass das Angebot an jungen Gebrauchtwagen in Deutschland sehr hoch ist. Und dann geht es nicht um marode Autos, sondern um sehr zuverlässige Gebrauchtwagen, die man über Jahre hinweg nutzen kann.

Im Allgemeinen werden Autos besser gewartet und regelmäßig mit mehr Optionen ausgestattet. Denn ein Großteil der deutschen Autos wird geschäftlich genutzt. Darüber hinaus ist der durchschnittliche Angebotspreis bis zu 30 Prozent niedriger als bei einem niederländischen Gebrauchtwagen.

Erkunde mehr: Diese 4 Holland High Tech Pavillons färben die Hannover Messe orange.

Niederdeutsche Mehrwertsteuer und Garantie in den Niederlanden

Wenn Sie in den Niederlanden ein Auto kaufen, müssen Sie mit einem Mehrwertsteuersatz von 21 Prozent rechnen. In Deutschland zahlen Sie dafür 19% Mehrwertsteuer. Normalerweise müssen Sie bei der Einfuhr in die Niederlande keine zusätzliche Mehrwertsteuer zahlen. Vorausgesetzt, es handelt sich um einen deutschen Gebrauchtwagen und die Mehrwertsteuer wurde in Deutschland abgerechnet.

Erkunde mehr: Der Winter kommt, mit wem sollen wir reden?.

In der fernen Vergangenheit war es noch so, dass die Garantie auf Autos nach Ländern geordnet war. Wenn Ihr deutsches Auto eine Panne hatte, mussten Sie es nach Deutschland zurückbringen. Die Garantie ist jetzt in Europa reguliert. Außerdem erhalten Sie auf Ihr importiertes Auto aus Deutschland eine Standardgarantie. Bei Problemen können Sie daher einfach zu einem niederländischen Autohändler gehen. Die europäische Garantie gilt für alle Automarken, auch wenn Sie ein französisches Auto aus Deutschland importieren.

Erkunde mehr: Diese 9 niederländischen Startups machen die Grüne Woche „grüner“.

Was ist beim Import aus Deutschland zu beachten?

In jedem europäischen Mitgliedsstaat ist es Pflicht, das Auto zu versichern. Wenn Sie Ihr Auto in Deutschland abholen, können Sie es nicht einfach auf der niederländischen Straße mitnehmen. Sie müssen Ihr Auto versichern. Da das Auto aber noch eine deutsche Zulassung hat, ist dies mit einer niederländischen Haftpflichtversicherung nicht möglich. Fordern Sie daher rechtzeitig ein Tageskennzeichen beim RDW an. Damit können Sie das Auto importieren und zum RDW fahren. Denn dies ist der nächste Schritt. Das Auto muss vom RDW besichtigt werden. Nach der Genehmigung erhalten Sie ein niederländisches Nummernschild und können das Auto versichern.

Erkunde mehr: Podcast – Warum Deutschland die Niederlande um Hilfe beim Aufbau der europäischen Cloud GAIA-X bittet.