Krankenversicherung für Niederländer in Deutschland: Wie funktioniert das genau?

Menschen, die in Deutschland leben, benötigen ebenso wie in den Niederlanden andere Versicherungen. Besonders wichtig ist der Abschluss einer entsprechenden Krankenversicherung. Dies ist in Deutschland obligatorisch. Darüber hinaus empfiehlt sich auch der Abschluss einer Rechtsschutzversicherung und einer Haftpflichtversicherung. Was sollten wir noch beachten?

Wie ist die Gesundheitsversorgung in Deutschland geregelt?

Das Gesundheitswesen in Deutschland gilt als eines der besten, aber auch als eines der teuersten der Welt. Deshalb sieht es in Deutschland bei der Krankenversicherung etwas anders aus als in den Niederlanden.

Erkunde mehr: Das macht die deutsche Cybersicherheitsmesse IT-SA 2019 für niederländische Spezialisten interessant.

Niederländer dürfen in Deutschland nicht arbeiten, leben oder studieren, bis sie eine deutsche Krankenversicherung abgeschlossen haben. Auf jeden Fall können die Niederländer ihre Versicherung in den meisten Fällen nicht behalten.

Die gesetzliche Krankenkasse und die private Krankenversicherung

In Deutschland gibt es zwei verschiedene Krankenversicherungen: die Gesetzliche Krankenversicherung und die Private Krankenversicherung. Verdienen Sie als Arbeitnehmer weniger als 49.500 Euro im Jahr? Dann sind sie verpflichtet, sich bei der gesetzlichen Krankenkasse anzumelden. Der Abschluss einer privaten Krankenversicherung ist nicht möglich.

Erkunde mehr: Wie E-Autos durch Smart Charging die Energiewende unterstützen können.

Beträgt das Einkommen mehr als 49.500 Euro pro Jahr? In diesem Fall kann der Arbeitnehmer zwischen einer gesetzlichen und einer privaten Krankenversicherung wählen. Sobald der Arbeitnehmer in die private Versicherung gewechselt ist, kann er nicht mehr zur gesetzlichen Krankenkasse zurückkehren. Unternehmer können selbst wählen, ob sie Mitglied der gesetzlichen Krankenkasse werden oder eine private Krankenversicherung abschließen.

Erkunde mehr: Kann Ihr deutscher Arbeitnehmer Sie als Arbeitgeber rechtlich verpflichten, eine Weiterbildung zu bezahlen?.

Wie sollte man sich bei einem vorübergehenden Aufenthalt versichern?

Wohnen Sie vorübergehend in Deutschland? Dann können sie bei ihrer Krankenkasse eine Europäische Gesundheitskarte (EHIC) beantragen. Damit haben sie das Recht auf ärztliche Betreuung während ihres Aufenthalts. Manchmal ist es sinnvoll, zusätzlich eine Reiseversicherung abzuschließen.

Personen, die in den Niederlanden eine Altersrente oder eine Leistung beziehen und in Deutschland wohnen, sollten sich bezüglich der Krankenversicherung an die CAK wenden.

Erkunde mehr: Warum die Grensland-Konferenz laut Theo Bovens ein Durchbruch für die Niederlande und Nordrhein-Westfalen ist.

Und was ist, wenn Deutsche in die Niederlande kommen?

Deutsche, die in den Niederlanden arbeiten oder leben, müssen mindestens eine Grundversicherung abschließen. Das Basispaket deckt die Kosten beispielsweise für Hausarzt, Krankenhaus, Psychiater oder Apotheke ab. Auch der Abschluss einer Zusatzversicherung ist möglich. Dies ist nicht zwingend erforderlich, kann aber hilfreich sein. Sie können einen Gesundheitsvergleicher verwenden, um herauszufinden, welche Versicherung am günstigsten ist und welche ihren Bedürfnissen am besten entspricht.

Erkunde mehr: Podcast – Wie Sie als Niederländer mit smarten Pflegelösungen in den deutschen Markt eintreten.

Für Studierende gelten andere Regeln.Welche Regeln für ihn gelten, erfahren Sie auf der Nuffic-Website.

Welche anderen Versicherungen sind obligatorisch?

Wer nach Deutschland umziehen möchte, tut gut daran, eine Haftpflichtversicherung und eine Rechtsschutzversicherung abzuschließen. In Deutschland werden Menschen häufiger haftbar gemacht als in den Niederlanden. Zudem handelt es sich oft um hohe Beträge, die ebenfalls zu einem Rechtsstreit führen können. Schließlich ist in Deutschland auch der Abschluss einer Kfz-Haftpflichtversicherung (KFZ Versicherung) vorgeschrieben.

Erkunde mehr: Diese deutschen Startups kommen zur The Next Web Conference in Amsterdam.