Podcast – In Deutschland kann eine eHealth-App über die Versicherung erstattet werden

  • Hören Sie den Beitrag von Derk Marseille auf BNR Nieuwsradio

Lassen Sie sich eine App von Ihrer Krankenkasse erstatten. Was ist damit?

Spahn kündigte an, dass Krankenkassen künftig die Kosten für Apps erstatten würden, die zum Beispiel Patienten helfen, ihren Blutzuckerspiegel zu kontrollieren oder regelmäßig Medikamente einzunehmen. Damit will der Minister die Deutschen ermutigen, weniger körperlich zum Arzt zu gehen und sich digital stärker für ihre Gesundheit zu engagieren.

Nicht verpassen: Diese 4 Holland High Tech Pavillons färben die Hannover Messe orange.

Wie hat der Minister das geschafft? Die Deutschen gehen sehr vorsichtig mit ihrer Privatsphäre um, nicht wahr?

Investitionen in neue Apps können ein Jahr lang aus dem Gesundheitsbudget bezahlt werden. In dieser Zeit müssen die App-Hersteller nachweisen, dass ihre App tatsächlich hilft. Das wird kritisiert, weil die wissenschaftliche Garantie leicht zu umgehen wäre.

Nicht verpassen: Der Winter kommt, mit wem sollen wir reden?.

Außerdem haben die Leute Angst, wer die Daten irgendwann in die Finger bekommt. Die Zeitung Die Zeit titelte: „Wer soll wissen, wie krank ich bin?“ Mit diesem Gesetz würde Spahn den Weg für die groß angelegte Erhebung von Patientendaten durch Versicherungen und Forschungseinrichtungen ebnen. Es handelt sich um die zentrale Erfassung von Alter, Geschlecht, Wohnort und Behandlungen. Dann können Sie davon ausgehen, dass das Wort „Datenschutz“ in ganz Deutschland gehört wird.

Nicht verpassen: Diese 9 niederländischen Startups machen die Grüne Woche „grüner“.

Kritik gibt es von allen Seiten: Patientendaten seien unzureichend geschützt. Bei diversen Apps ist dies nach neueren Untersuchungen bereits der Fall. Beispielsweise wären Daten aus einer Chat-App ins Ausland verkauft worden.

Wie sieht es in den Niederlanden aus?

In den Niederlanden ist es sicherlich nicht selbstverständlich, dass Apps von der Krankenkasse erstattet werden. Ausnahmen sind Online-Konsultationen bei einem Psychologen und verschiedene Versicherer haben zum Beispiel eine Herz-App im Paket.

Nicht verpassen: Podcast – Warum Deutschland die Niederlande um Hilfe beim Aufbau der europäischen Cloud GAIA-X bittet.