Podcast – Milliardenklage gegen Lkw-Kartell auf dem Spiel

  • Hören Sie den Beitrag von Derk Marseille auf BNR Nieuwsradio

Rund 3.800 Unternehmen haben beim Münchner Gericht Klage gegen das sogenannte Lkw-Kartell eingereicht. Um die geschätzten drei Tonnen Akten zum Gericht zu bringen, seien bis zu drei Lieferwagen nötig gewesen, sagte eine Sprecherin. Gegen welchen Hersteller sich die Klage richtete, ist zunächst noch nicht bekannt.

Mehr erfahren: Deutscher Autoimport sehr beliebt.

Das Lkw-Kartell wurde 2011 aufgedeckt. Die Hersteller Daimler, MAN, Volvo/Renault sowie Iveco und DAF hatten sich zwischen 1997 und 2011 auf Preise geeinigt. Darüber hinaus haben sie im gegenseitigen Einvernehmen Mehrkosten im Zusammenhang mit der Einhaltung strengerer Emissionsvorschriften an ihre Kunden weitergegeben. Im Sommer 2016 verhängte die EU-Kommission Bußgelder in Höhe von fast vier Milliarden Euro. Daimler musste die höchste Einzelstrafe von rund einer Milliarde Euro zahlen. Die VW-Tochter MAN blieb als Kronzeuge im Wettbewerbsverfahren verschont.

Mehr erfahren: Podcast – In Deutschland kann eine eHealth-App über die Versicherung erstattet werden.