Podcast – Überraschung in Deutschland über Corona-Welle in den Niederlanden

Auf der europäischen Corona-Karte sieht Deutschland noch immer aus wie eine Art Corona-freie Oase. Obwohl auch dort die Infektionszahlen steigen, blicken die Menschen mit einiger Verwunderung auf die Niederlande. Hier schlägt die zweite Welle richtig hart zu.

  • Hören Sie den Beitrag von Derk Marseille auf BNR Nieuwsradio

Die Niederlande müssen sich für Deutschland jetzt wie eine ganz andere Welt anfühlen. Wie wird hier auf die Situation reagiert?

Finde mehr heraus: Corona-Updates #18: Diese Regeln gelten in Deutschland, jetzt wo die Niederlande ein Risikogebiet sind.

Mit großer Überraschung: „War ist in Den Niederlanden locker?“, titelte Die Welt. Auch der führende Gesundheitsexperte und SPD-Bundestagsabgeordnete Karl Lauterbach fragt sich via Twitter, wie die Niederlande die Kontrolle verloren haben könnten.

Welchen Unterschied bemerken die Deutschen besonders, wenn sie die Niederlande betrachten?

Allen voran die große Zahl der Infektionen. 8.000 in den Niederlanden gegenüber 7.300 in Deutschland, was fünfmal größer ist. Lauterbach nennt es überraschend, dass die niederländische GGD überlastet ist und es nicht mehr möglich ist, die Infektionsketten nachzuvollziehen. Auffällig im Vergleich zu Deutschland ist auch, dass in den Niederlanden erst jetzt mit dem Tragen von Mundschutzkappen begonnen wird. In Deutschland ist dies seit Ende April der Fall.

Finde mehr heraus: Border Institute will wissen, wie man die Kräfte von Deutschen und Niederländern am besten bündelt.

Deutschland half den Niederlanden während der 1. Welle durch die Aufnahme von Patienten auf ihre Intensivstationen. Aber das ist nicht mehr möglich, wie wäre es damit?

Die Niederlande haben diesen Antrag erneut gestellt. Deutschland hat aber zunächst angedeutet, dass es gesetzlich verpflichtet ist, Betten für die eigenen Patienten vorzuhalten, und befürchtet nun, aufgrund von Kapazitätsproblemen nein sagen zu müssen. Es hat auch mit dem neuen Verteilersystem zu tun, das die Deutschen bei den ICs nutzen. Das Land Nordrhein-Westfalen hat eine zusätzliche Anfrage gestellt, ob noch Plätze frei sind. Inzwischen stehen 72 Betten in 40 Krankenhäusern zur Verfügung. An diesem Wochenende werden die ersten niederländischen Patienten erwartet. Interessantes Detail: Der König wollte im September nach Münster kommen, um sich bei ihnen zu bedanken, konnte aber wegen der steigenden Infektionszahlen in Südholland nicht mehr kommen.

Finde mehr heraus: Podcast – VanMoofs neue E-Bikes fahren der deutschen Polizei zu schnell.

Gleichzeitig werden auch in Deutschland die Maßnahmen verschärft. Was ist der neueste Stand.

Merkel wird nicht mit einem guten Gefühl auf diese Woche zurückblicken. Sie würde sich viel schärfere Maßnahmen wünschen, aber viele Bundesländer blockieren das. Und einige der getroffenen Vereinbarungen wurden von den Gerichten beiseite gewischt. Wir müssen abwarten, welche Maßnahmen in den nächsten Wochen ergriffen werden. Die aktuelle Übersicht finden Sie hier.

Finde mehr heraus: Corona-Updates #19: Diese Regeln gelten in Deutschland, da die Niederlande jetzt ein Risikogebiet sind.