Podcast – Warum Rutte und Merkel beim European Recovery Fund uneins sind

Mark Rutte besuchte am Donnerstagabend im Vorfeld des bevorstehenden EU-Gipfels am 17. Juli Bundeskanzlerin Angela Merkel. Ob Currywurst oder Buletten auf dem Speiseplan stehen, wissen wir nicht… Fest steht aber, dass die Staatschefs fest an dem Plan für den Europäischen Wiederaufbaufonds festhalten. Merkel hofft mit dem Gespräch die Chance zu erhöhen, dass es nächste Woche einen Deal über den Recovery Fund gibt, der europäischen Ländern helfen soll, aus der Corona-Krise herauszukommen.

Weiterlesen: Über den Fast Track schnell in den deutschen E-Health-Markt einsteigen: Diese niederländischen Unternehmer kennen den Weg.

  • Hören Sie sich Bertus Bouwmans Beitrag auf BNR Nieuwsradio an

Mark Rutte besucht Angela Merkel

Normalerweise sind die Niederlande und Deutschland innerhalb der EU einigermaßen auf dem gleichen Kurs, das ist jetzt anders, oder?

Deutschland und die Niederlande haben in der Vergangenheit immer zusammengearbeitet, zum Beispiel in der Eurokrise. Aber sicherlich auch in der Haushaltspolitik. Die Niederlande könnten oft etwas strenger sein als Deutschland. Aber hier verfolgen beide eine andere Linie, und es gibt einige Spannungen. Merkel stimmte vor dem Gespräch zu, dass der Sanierungsfonds höchste Priorität habe, Rutte meint, sie könne noch etwas warten.

Weiterlesen: D-Talk: Deutschland stellt Milliarden für Wasserstoff bereit und das bietet Chancen für niederländische Unternehmen.

Warum will Deutschland den Sanierungsfonds so schnell hinter sich bringen, während wir es scheinbar nicht eilig haben?

Deutschland will zeigen, dass es ein entscheidender Ratsvorsitzender für die EU ist, indem es diesen Wiederaufbaufonds schnell arrangiert. Aber die Niederlande wollen Finanzhilfen an wirtschaftliche Reformen in Südeuropa koppeln, und es macht ihnen nichts aus, wenn es eine Weile dauert, bis eine Einigung erzielt wird, und nutzen die Verzögerung einer Einigung als Druckmittel, um ihren Willen durchzusetzen.

Weiterlesen: Podcast – Wie Deutschland auf rechtsextreme Netzwerke in Militär und Polizei reagiert.

Gibt es schon Anzeichen dafür, dass Rutte oder Merkel dem Wein Wasser hinzufügen wollen?

Noch nicht, obwohl CSU-Chef Alexander Dobrindt sagte, man solle mehr auf Österreich hören, das wie die Niederlande, Dänemark und Schweden zu den „sparsamen Vier“ zählt. Nicht alle stehen daher voll hinter Merkels Kurs.

Was denkst du, werden sie trotz der Meinungsverschiedenheiten ein schönes Abendessen haben?

Es gibt viel persönliche Wertschätzung zwischen den Führungskräften, sie leben seit 2010 zusammen. Sie „duzen“ sich sogar gegenseitig und nennen sich beim Vornamen. Es wird also sicher kein unfreundliches Gespräch. Aber Merkel will unbedingt, dass die Niederlande umziehen. Deutschland geht es heute viel mehr darum, Europa zusammenzuhalten als um die richtige Sparpolitik. Die harten Worte von Minister Hoekstra zu Italien haben in Deutschland bereits für Aufsehen gesorgt

Weiterlesen: D-Talk: Wie die Handelsbeziehung mit Deutschland der Corona-Krise standhält.

Auffällig: Merkel hat Videotelefonie seit Ausbruch der Corona-Krise für sich entdeckt. Am Mittwoch ist sie zum ersten Mal nach Brüssel zurückgekehrt. Rutte ist ihr erster physischer Besucher. Dies deutet darauf hin, dass das Verhältnis zu den Niederlanden für die Deutschen wichtig ist.Insofern hatten sie viel zu besprechen.