Update #6: Corona in Deutschland

  • Folgen Sie unserer deutschsprachigen Corona-Datei auf den Niederlande Nachrichten

Corona-Updates in Deutschland

  • Folgen Sie unserer deutschsprachigen Corona-Datei auf den Niederlande Nachrichten
  • Lesen Sie hier vom 14. bis 17. April die Updates zu Corona
  • Lesen Sie hier vom 6. bis 10. April die Updates zu Corona
  • Lesen Sie hier die Updates zu Corona vom 27. März bis 5. April
  • Lesen Sie hier die Updates zu Corona vom 26. Februar bis 27. März

24. April:

In Deutschland sind (Stand Freitagmorgen 08.30 Uhr) 150.811 Menschen positiv auf Corona getestet worden. Mindestens 5.360 Menschen sind gestorben.

Andere Aktualisierungen:

  • Portrait von Biontech, dem ersten Unternehmen in Deutschland, das eine klinische Studie zu einem Impfstoff gegen Corona durchführt
  • Einige Bundesländer haben seit Corona gemerkt, wie groß ihr Nachholbedarf bei der Digitalisierung der Bildung ist. Dieser Artikel blickt mit etwas Neid auf die Fortschritte in Dänemark. Wer kennt gute Beispiele aus den Niederlanden?
  • Dramatische Zahlen: Fluggesellschaft Lufthansa meldet im ersten Quartal einen Verlust von 1,2 Milliarden Euro. Soll der deutsche Staat Aktien kaufen?
  • Ebenfalls sehr alarmierend: Autobauer Daimler meldet 80 % weniger Gewinn. Über Fusionen mit BMW, der Kombination Nissan-Renault (japanisch-französisch) oder mit Volvo-Geely (schwedisch-chinesisch) wird bereits spekuliert. Kommt es?
  • Volkswagen nimmt Produktion wieder auf
  • ehemaliger Arbeitsminister Norbert Blüm (84) verstorben
  • Robert-Koch-Institut: Von Entspannung erst sprechen, wenn die Zahl der Neuinfektionen auf mehrere Hundert pro Tag sinkt. Wir sind noch nicht da.

23. April:

In Deutschland sind (Stand Donnerstagmorgen 08.30 Uhr) 148.435 Menschen positiv auf Corona getestet worden. Mindestens 5.133 Menschen sind gestorben.

Lesen Sie auch: Unterstützen Sie die niederländische Gastronomie in Deutschland.

Andere Aktualisierungen:

  • Bundeskabinett kommt mit neuen Fördermaßnahmen in Höhe von insgesamt 10 Milliarden Euro für Arbeitnehmer und Unternehmer
  • Zum Beispiel wird das Gehalt während der Kurzarbeit von 60-67% stufenweise auf 80-87% erhöht
  • Die Mehrwertsteuer für Lebensmittel in der Gastronomie wird vom 30.06.2020 bis 31.07.2021 auf 7% gesenkt
  • Zeitraum, in dem Sie Anspruch auf Arbeitslosengeld haben, wird verlängert
  • KMU dürfen erwartete Verluste mit Steuerumlagen verrechnen
  • 500 Millionen Euro für Schulen und Schüler, um den digitalen Fernunterricht besser zu ermöglichen
  • Angela Merkel am Donnerstagmorgen in ihrer Regierungserklärung im Bundestag: „Wir stehen erst am Anfang dieser Pandemie, auch wenn es so scheint, als hätten wir uns schon lange damit beschäftigt.Deshalb arbeiten wir daran, die Produktionskapazitäten innerhalb Europas zu erhöhen
  • Merkel mit deutlicher Kritik an die Bundesländer: Ich mache mir Sorgen, dass einige Lockerungen zu stark umgesetzt werden. Wir müssen einen weiteren Shutdown vermeiden
  • Trotz Merkels Warnung arbeiten die Bundesländer Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen (an der niederländischen Grenze) und Baden-Württemberg an einem Konzept zur Lockerung der Regeln für Gastronomie und Geschäfte im Mai
  • Was bedeutet das für niederländische Unternehmer in Deutschland? Unterstütze sie hier
  • Die norddeutsche Stadt Rostock erklärt sich für „coronafrei“. Der letzte Patient ist außerhalb der Quarantäne
  • Das digitale Angebot von Mittelstand Digital mit Webinaren und weiteren interessanten Informationen für Unternehmer

22. April:

In Deutschland sind (Stand Mittwochmorgen 08.30 Uhr) 144.729 Menschen positiv auf Corona getestet worden. Mindestens 4.739 Menschen sind gestorben.

Lesen Sie auch: Updates #7: Corona in Deutschland.

Andere Aktualisierungen:

  • Update: Ab Montag gilt bundesweit eine Mundkappenpflicht, auch ein Schal ist erlaubt. In den meisten Fällen sowohl im öffentlichen Verkehr als auch beim Einkaufen. Beachten Sie lokale Ausnahmen, in Berlin beispielsweise gilt die Verpflichtung nur für den öffentlichen Nahverkehr.
  • Inzwischen sind in Deutschland fast 100.000 Menschen nach einer Ansteckung mit dem Coronavirus offiziell geheilt
  • Die übliche Sitzungswoche des Bundestages wurde wegen Corona auf 2 Tage verkürzt. Die Abgeordneten haben heute den Ministern Spahn (Gesundheit) und Scheuer (Verkehr) Fragen gestellt.
  • Die Regierungsparteien CDU/CSU und SPD sprechen mit Bundeskanzlerin Merkel unter anderem über zusätzliche Hilfen für die Gastronomie
  • Das Paul-Ehrlich-Institut berichtete heute Morgen, dass das Mainzer Unternehmen BioNTech möglicherweise eine klinische Studie zu einem Impfstoff gegen Corona starten könnte.
  • Fast 8 Milliarden Euro zusätzlich von der Bundesregierung für den Kauf von zusätzlicher Schutzkleidung für das Gesundheitswesen
  • CDU- und SPD-Abgeordnete fordern Großkonzerne, die jetzt staatliche Beihilfen erhalten, auf, keine Dividenden an Aktionäre auszuschütten
  • Online-Bestellungen werden später zugestellt als sonst, die Deutsche Post kämpft mit Kapazitätsproblemen
  • Bis zum 1. September wird es in den Niederlanden keinen Fußball geben. In Deutschland will die Bundesliga ab dem 9. Mai mit Spielen ohne Publikum beginnen (der Fußballverband trifft sich am Donnerstag). Fußballspieler würden bei jedem Spiel getestet, während diese Tests laut der Kritik im Gesundheitswesen dringend benötigt werden.Mindestens 4.631 Menschen sind gestorben.

Andere Aktualisierungen:

  • Das Oktoberfest 2020 ist abgesagt
  • Nachdem Merkel gestern das Wort ‚Öffnungsdiskussionsorgien‘ in die Welt getragen hat – sie war sehr unzufrieden mit dem Chaos zwischen den Staaten, was wann geöffnet werden darf, warnt nun auch der führende Virologe Christian Drosten vor zu schnellen Lockerungen: Zweite Infektionswelle kann sehr intensiv sein
  • Solidarität: Deutschland übernimmt die Kosten für die Aufnahme von Corona-Patienten aus anderen Ländern
  • Wird es eine weitere Abwrackprämie geben, um die deutsche Autoindustrie in Schwung zu bringen? Am 5. Mai wird die Autolobby darüber mit der Bundesregierung diskutieren. Die Diskussion: Wird es eine Prämie für supereffiziente oder gar nur Elektroautos? Oder können alle mitmachen?
  • Ironisch: So wie die meisten Flugzeuge am Boden sind, ist die Eröffnung des ‚Berlin Fail Airfield‘ näher denn je
  • Geisterspiele: noch ein schönes deutsches Wort. Wenn es nach den Ministerpräsidenten von Nordrhein-Westfalen und Bayern geht, darf die Bundesliga ab dem 9. Mai wieder Fußball spielen. Natürlich ohne Publikum. Der Deutsche Fußball-Bund trifft sich an diesem kommenden Donnerstag.

20. April:

In Deutschland sind (Stand Montagmorgen 08.30 Uhr) 142.218 Menschen positiv auf Corona getestet worden. Mindestens 4.398 Menschen sind gestorben.

Lesen Sie auch: Corona bringt Zwolle, Enschede und Münster näher zusammen.

Andere Aktualisierungen:

  • Merkel ist mit der Umsetzung der Lockerungen durch die Länder sehr unzufrieden. „Das Letzte, was wir jetzt gebrauchen können, sind Entspannungs-Gesprächsorgien.
  • Bayern führt ab nächster Woche eine Mundkappenpflicht ein. Sachsen hat sich diese Maßnahme schon einmal ausgedacht.
  • Heute starten die ersten Lockerungen, hier die Unterschiede pro Bundesland nachlesen
  • Viele Geschäfte mit einer Verkaufsfläche von 800 m2 öffnen ab heute unter strengen Auflagen ihre Türen. Auch Autohäuser, Fahrradgeschäfte dürfen öffnen, genauso wie die Buchhandlung.
  • So müssen Studierende in Berlin Prüfungen ablegen:

Heute beginnen die Abschlussprüfungen in Berlin. Für die Studierenden müssen in einem „sauberen“ Raum Gesichtsmasken und sterile Handschuhe bereitstehen. Die eingereichte Arbeit wird für 24 Stunden in Quarantäne gestellt. Meine Kolumne: https://t.co/VxOrdOoVLz

  • In Nordrhein-Westfalen öffnen sogar große Möbelhäuser (auf die Ikea bewusst verzichtet), in Berlin warten sie mit der Eröffnung bis nächsten Mittwoch
  • Dies bedeute jedoch nicht, dass bald alles wieder „normal“ sei, sagt Gesundheitsminister Jens Spahn.Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts liegt die für die Strategie der Bundesregierung wesentliche Reproduktionsrate – die durchschnittliche Zahl der Infektionen, die sich ein Infizierter anstecken kann – inzwischen deutlich unter dem Höchstwert von 1.
  • Die Maßnahmen sind daher wirksam. Bleibt die Infektionsrate unter 1 ist die Epidemie eingedämmt. Doch je besser die Kontaktbeschränkungen funktionieren, desto weniger Menschen sind gegen Covid-19 immun. Kanzleramtschef Helge Braun hält die Gruppenimmunitätsstrategie für nicht stichhaltig. „Um in 18 Monaten nur die Hälfte der deutschen Bevölkerung zu impfen, müssten sich täglich 73.000 Menschen mit Corona infizieren“, was das Gesundheitssystem überlasten würde.
  • Die Strategie bleibt also in Deutschland bestehen: Infektionen vermeiden, auf eine Kontaktverfolgungs-App warten und endlich auf den lang ersehnten Impfstoff warten.
  • Aber wie lange müssen wir darauf warten und wie gehen wir damit um? Interessanter Artikel in der FAZ: Bekommen wir jetzt öfter neue Shutdowns
  • Deutschland startet groß angelegte Forschung zur Bevölkerungsimmunität
  • Starke Debatte um die Corona-App. Welche Daten werden genau gespeichert und was passiert damit?
  • Bundesregierung arbeitet an zusätzlichen Beihilfen für die Gastronomie
  • Österreich erwägt, diesen Sommer Touristen aus Deutschland aufzunehmen

Corona-Updates in Deutschland

  • Folgen Sie unserer deutschsprachigen Corona-Datei auf den Niederlande Nachrichten
  • Lesen Sie hier vom 14. bis 17. April die Updates zu Corona
  • Lesen Sie hier vom 6. bis 10. April die Updates zu Corona
  • Lesen Sie hier die Updates zu Corona vom 27. März bis 5. April
  • Lesen Sie hier die Updates zu Corona vom 26. Februar bis 27. März.