Updates #10: Corona in Deutschland

  • Folgen Sie unserer deutschsprachigen Corona-Datei auf den Niederlande Nachrichten

Corona-Updates in Deutschland

  • Folgen Sie unserer deutschsprachigen Corona-Datei auf den Niederlande Nachrichten
  • Lesen Sie hier vom 11. bis 15. Mai die Updates zu Corona
  • Lesen Sie hier vom 4. bis 8. Mai die Updates zu Corona
  • Lesen Sie hier die Updates zu Corona vom 27. April bis 1. Mai
  • Lesen Sie hier vom 20. bis 24. April die Updates zu Corona

In Deutschland wurden 177.509 Menschen positiv auf Corona getestet (Stand Freitagmorgen 8.30 Uhr). Mindestens 8.212 Menschen sind gestorben.

Andere Aktualisierungen:

  • Deutsche Spitzenvolkswirte präsentieren Plan, wie sich die deutsche Wirtschaft erholen kann. Eine Abwrackprämie gehört nicht dazu
  • Deutschland will präventive Tests in Pflegeheimen und Krankenhäusern ermöglichen
  • Der deutsche Staat springt bei Lufthansa ein: Nach wochenlangen Verhandlungen muss Europas größte Fluggesellschaft in drei Phasen mit bis zu 9 Milliarden Euro Steuergeldern gerettet werden – inklusive eines Kredits der Landesbank KfW. Dafür erhält der Staat 20 % Zinsen. Warte noch auf die letzten Unterschriften. Fliegen wie gewohnt wird frühestens 2023 wieder aufgenommen, erwarten Experten. Lufthansa geht davon aus, dass im nächsten Jahr 300 der 760 Flugzeuge am Boden bleiben, 2022 wären es 200 geparkte Flugzeuge. Sehr riskant, weil das bisherige Erlösmodell nicht mehr in die Zeit nach Corona passt, schreibt Der Spiegel.
  • Nostalgische Gefühle brodeln in vielen Berlinern, nachdem der Flughafen Tegel vorerst und womöglich für immer schließt, schreibt Der Tagesspiegel. Viele Leute kamen, um sich zu verabschieden

In Deutschland wurden (Stand Donnerstagmorgen 08.30 Uhr) 176.918 Menschen positiv auf Corona getestet. Mindestens 8.172 Menschen sind gestorben.

Mehr wissen: Updates #11: Corona in Deutschland.

Andere Aktualisierungen:

  • Außenminister Heiko Maas hat am Mittwoch mit seinen Kollegen aus den 9 Nachbarländern – darunter die Niederlande – über das weitere Vorgehen im Tourismus und der damit verbundenen Grenzpolitik beraten. Er wiederholte danach, dass er bis spätestens 14. Juni die Reisewarnung innerhalb Europas aufheben kann, damit auch deutsche Touristen wieder unterwegs sein können. Die Minister diskutierten die Politik des jeweils anderen, einigten sich jedoch nicht auf gleiche Regeln.

In Deutschland (Stand Mittwochmorgen 08.30 Uhr) wurden 175.671 Menschen positiv auf Corona getestet. Mindestens 8.078 Menschen sind gestorben.

Andere Aktualisierungen:

  • Strengere Regeln für Schlachthöfe: Bauen mit Subunternehmern sind verboten.In der Fleischproduktion in Deutschland wurden in den letzten Wochen viele Corona-Infektionen nachgewiesen. Deutsche Politiker fanden die Unterbringung von meist osteuropäischen Mitarbeitern der Subunternehmer vor allem während der Corona-Krise unverantwortlich
  • Außenminister Heiko Maas bespricht heute mit seinen Kollegen aus den 9 Nachbarländern – darunter die Niederlande – das weitere Vorgehen im Tourismus und der damit verbundenen Grenzpolitik
  • Während Deutschland über einen ‚Autobonus‘ diskutiert, denkt Europa an einen Mobilitätsbonus
  • Mehr als 67 Prozent der Deutschen halten es laut einer aktuellen Telefonumfrage für wahrscheinlich bis sehr wahrscheinlich, dass es zu einer zweiten Corona-Infektionswelle kommt.
  • In Europa wurden im April 76 % weniger Autos verkauft
  • In Deutschland wurden Anfang April 26% weniger CO2 nach dem Corona-Ausbruch emittiert
  • Der Flughafen Tegel #TXL in Berlin darf ab 15. Juni von Bund und Kommunen geschlossen werden. Es könnte das vorzeitige Ende des Flughafens bedeuten, der bis zur Inbetriebnahme des neuen Flughafens #BER im Herbst dieses Jahres geöffnet bleiben würde
  • Wir haben es gestern auf Twitter gemeldet. Deutschland erwägt, Anteile am Energienetzbetreiber Tennet vom niederländischen Staat zu erwerben. So können beide Länder im Energiebereich besser zusammenarbeiten. Laut Minister Scholz (Finanzen) gibt die Zusammenarbeit mit den Niederlanden einen wichtigen Impuls für die Energiewende
  • Kaffee wird auch während der Corona-Krise häufig getrunken. Und so gehen die Kaffeeröster von JDE Peet’s (bekannt für die Teemarken Jacobs, Douwe Egberts und Pickwick) an die Amsterdamer Börse. Die deutsche Milliardärsfamilie Reimann hält die Aktienmehrheit.

In Deutschland wurden 175.133 Menschen positiv auf Corona getestet (Stand Dienstagmorgen 8.30 Uhr). Mindestens 7.985 Menschen sind gestorben.

Mehr wissen: Podcast ‚der Schlag‘ – Corona legt deutsche Autoindustrie lahm.

Andere Aktualisierungen:

  • Wenig Begeisterung in Nordeuropa für Merkel-Macron-Wiederaufbauplan.
  • Deutschland arbeitet an einem eigenen Wirtschaftsprogramm, das Anfang Juni vorgestellt werden soll
  • Ein Plan zur Wiedereröffnung von Theatern ist im Gange
  • Corona wird einen Preiskampf auslösen, erwartet dieser deutsche Bekleidungshersteller
  • Deutschland will in Absprache mit anderen europäischen Ländern ab 15. Juni seine Grenzen für den Tourismus öffnen. Trotzdem rechnet Minister Maas damit, dass es kein „normaler Sommerurlaub“ wird. Auch gelten oft unterschiedliche Regeln pro Land.
  • In Deutschland sind die Regeln bereits von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich. So sind zum Beispiel an Christi Himmelfahrt und Pfingsten Tagesausflügler auf vielen Nordseeinseln nicht willkommen.

In Deutschland (Stand Montagmorgen 08.30 Uhr) wurden 175.002 Menschen positiv auf Corona getestet.Trotzdem ist das nicht ganz richtig. Obwohl die Stichprobenkontrollen langsam verschwinden, darf man offiziell nur mit dringendem Grund die Grenze passieren. Sowohl die Niederlande als auch Deutschland empfehlen weiterhin, vorerst so wenig wie möglich zu reisen. Die Niederlande wollen beispielsweise Touristen aus dem Ausland erst ab dem 1. Juli zulassen.

Mehr wissen: Updates #12: Corona in Deutschland.

  • Umgekehrt berichten die niederländischen Gastronomie-Unternehmer in Deutschland, dass auch niederländische Touristen wieder in Deutschland buchen dürfen. Das hat mit der Aufhebung der zweiwöchigen Quarantänepflicht in Nordrhein-Westfalen seit vergangenem Freitag zu tun. Allerdings wird auch hier vom grenzüberschreitenden Tourismus abgeraten.
  • Deshalb ist es interessant zu sehen, was die europäischen Außenminister heute Nachmittag über den Umgang mit der Grenzöffnung diskutieren.
  • Inzwischen wächst in Deutschland die Sorge um die Demonstrationen gegen die Corona-Maßnahmen

Corona-Updates in Deutschland

  • Folgen Sie unserer deutschsprachigen Corona-Datei auf den Niederlande Nachrichten
  • Lesen Sie hier vom 11. bis 15. Mai die Updates zu Corona
  • Lesen Sie hier vom 4. bis 8. Mai die Updates zu Corona
  • Lesen Sie hier die Updates zu Corona vom 27. April bis 1. Mai
  • Lesen Sie hier vom 20. bis 24. April die Updates zu Corona.