Warum die niederländische Industrie Deutschland für die Energiezukunft braucht

Der Klimawandel und der Einfluss des Menschen darauf stehen in diesem Jahr ganz oben auf der politischen Agenda in den Niederlanden und Deutschland. So sprach beispielsweise das deutsche Klimakabinett unter der Führung von Bundeskanzlerin Angela Merkel im August mit seinen niederländischen Amtskollegen. Beide Länder haben ihr Klimaabkommen vorgestellt und beim gemeinsamen Regierungsdialog im Oktober vereinbart, beim Thema Energie enger zusammenzuarbeiten. Während des European Industry & Energy Summit 2019 am 10. und 11. Dezember in Amsterdam werden führende Branchenexperten ihre Vision aus europäischer Perspektive teilen.

Erkunde mehr: Video – Was Takeaway CEO Jitse Groen antreibt.

Die europäische Prozessindustrie und der Energiesektor sind mitverantwortlich für den Klimawandel. Dies bedeutet zugleich, dass sie einen wichtigen Beitrag zu Lösungen für die Energiewende leisten können. Der European Industry & Energy Summit zielt darauf ab, Ideen, Technologien, Pläne und Projekte anzuregen, um dieser Herausforderung zu begegnen, indem alle relevanten Parteien und Fachwissen aus ganz Europa zusammengebracht werden. Auch deutsche Experten kommen nach Amsterdam.

Erkunde mehr: Podcast – Du willst also Sozialdemokrat werden? Wie die SPD ums Überleben kämpft.

Wasserstoff als Energiezukunft

Der Gipfel konzentriert sich auf eine Vielzahl von Themen wie emissionsfreier Wasserstoff, Chemie, Energieeffizienz, Elektrifizierung, Kohlenstoffabscheidung, -nutzung und -speicherung (CCUS), biobasierte Ketten und mehr. All diese Technologien können einer nachhaltigen Zukunft neues Leben einhauchen. Diese Themen spiegeln sich auch in der Absichtserklärung wider, die Finanzminister Eric Wiebes beim Regierungsdialog im vergangenen Herbst in Berlin mit seinem deutschen Kollegen Peter Altmaier geschlossen hat.

Erkunde mehr: Die stimmungsvollsten Weihnachtsmärkte Deutschlands gleich hinter der Grenze 2019.

In der Absichtserklärung wurde unter anderem vereinbart, dass Forscher aus den Niederlanden und Deutschland gemeinsam die Möglichkeiten für Wasserstoff untersuchen. Daran beteiligt sich unter anderem TNO aus den Niederlanden. Beide Länder sehen Wasserstoff als Chance, die Energiewende zum Erfolg zu führen. Ein bekanntes aktuelles Problem ist, dass die erzeugte nachhaltig erzeugte Energie nicht ausreichend gespeichert werden kann und daher nicht in der Schwerindustrie landet. Nun wird unter anderem daran geforscht, wie Wasserstoff dieses Problem lösen kann.

Erkunde mehr: Podcast – Warum Berlin so viel Kritik am Einfrieren des Mietmarktes bekommt.

Europäischer Industrie- und Energiegipfel 2019

Der European Industry & Energy Summit 2019 findet am 10. und 11. Dezember in De Kromhouthal in Amsterdam statt. Weitere Informationen und Anmeldung.