Warum die Stage|Set|Scenery in Berlin die wichtigste Messe für dieses niederländische Unternehmen ist

Die Stage|Set|Scenery vom 18. bis 20. Juni in Berlin gilt als neue Leitmesse für Theater, Design, Film, Bühnen-, Licht-, Ton-, Video- und Medientechnik sowie Make-up und Kostümdesign. Auch Teile wie Akustik, Studio und Präsentation haben ihren Platz.

Normalerweise bekommen die großen Börsen in Deutschland viel Aufmerksamkeit. Mit nur vier Hallen der Messe Berlin und 274 teilnehmenden Unternehmen ist diese Messe sehr gut organisiert. Dennoch spielt die Stage|Set|Scenery in dieser Branche eine nicht zu unterschätzende Rolle. Fast ein Drittel der Teilnehmer kommt aus dem Ausland, zusammen kommen sie aus nicht weniger als 21 verschiedenen Ländern. Bei der letzten Ausgabe stellte sich heraus, dass die Besucher noch internationaler sind. Die mehr als 6.600 verkauften Tickets waren für Menschen aus 57 Ländern bestimmt.

Lesen Sie auch: Verfolgen Sie den königlichen Besuch in Potsdam live.

Heben Sie sich auf einer kleinen Messe ab

Während andere Messen in Berlin wie die Innotrans und Fruit Logistica Weltmarktführer sind, ist die kleine SSS eine Chance für niederländische Unternehmer, sagt Gianna Corbelli, Messeleiterin und Vertreterin der Deutsch-Niederländischen Handelskammer (DNHK ). Sie berät niederländische Unternehmen bei Messebeteiligungen in Deutschland. „Diese Messe gibt es ‚erst‘ seit 2015 und ist daher offener für neue Themen. Darüber hinaus heben Sie sich noch mehr ab, wenn Sie sich hier präsentieren.“

Ein solcher Trend ist der Einsatz von Virtual Reality (VR) für die Planung großer Theaterproduktionen. „In den Niederlanden gibt es viele Unternehmen mit intelligenten VR-Lösungen.“ Berlin ist auch der Ort für Unternehmen, die auf dem deutschen Markt wachsen wollen. „Hier dreht sich die deutsche Bühnenwelt und es gibt eine enge Zusammenarbeit mit den Berliner Theatern und Bühnen.“

Lesen Sie auch: Warum Ihr deutscher Geschäftspartner wissen will, ob Sie Daten mit Großbritannien austauschen.

Für Unternehmen, die sich an Berlin orientieren wollen, sei der Blick in den Online-Katalog eine gute Option, sagt Corbelli. „Im Virtuellen Marktplatz können Sie nach Filialen selektieren und Ihre eigene Liste zusammenstellen.“ Interessant seien auch die Seminare am Messerand, sagt sie. „Sie sind über die neuesten Trends in Europa bestens informiert. Und die Stage Night am 19. Juni ist ein informelles Networking-Event, bei dem Sie Aussteller und Besucher treffen.“

„wichtigste Messe der Welt“

Ein bedeutender internationaler Player in der Welt der Bühnentechnik ist das niederländische Unternehmen Trekwerk aus Weesp, das weltweit mehr als hundert Theatersysteme entworfen, gebaut und installiert hat. Bekannte Beispiele sind das Nationaltheater in Oslo, das Barbican Theatre in London, die Stadsschouwburg in Amsterdam, die Berliner Festspiele in Berlin und die Königlich Schwedische Oper in Stockholm.

Lesen Sie auch: Podcast – Wie der deutsche Chemieriese Bayer mit der Übernahme von Monsanto in Schwierigkeiten steckt.

Das Drawwerk-System an der Königlich Schwedischen Oper in Stockholm. Foto: Trekwerk

Für Trekwerk ist die Stage|Set|Scenery die wichtigste Messe der Welt, erklärt Account Manager Orit Freedman.„Wir hatten hier Leads mit Aufträgen, dadurch gibt es großes Interesse an uns. Und deshalb sind wir auch dieses Jahr dabei.“

Bühnentechnik ist extrem vielseitig, sagt Freedman. „Jedes Theater, jede Bühne ist anders. Deshalb bieten wir Anpassungen an. Denken Sie an Hebeanlagen, Drehscheiben und so weiter.“ Trekwerk liefert sowohl Hard- als auch Software. „Usability ist uns sehr wichtig. Das ist unabdingbar, um weiterhin an dieser Branche partizipieren zu können.“

Internationales Publikum in Berlin

Auf der Stage|Set|Scenery besuchen Berater, Anwender, Regisseure und andere Interessierte den Stand, sagt Freedman. „Es ist ein sehr internationales Publikum in Berlin. Die meisten Besucher kommen aus Europa und Asien.“

Um sich abzuheben, legt Trekwerk viel Wert auf das Erscheinungsbild des Standes, wo auch Neuheiten zu sehen sind. Darüber hinaus sei das Abhalten von Mini-Seminaren während der Messe eine gute Möglichkeit, etwas Besonderes zu zeigen, sagt sie. „Wir teilen unsere Erfahrungen im Bereich theatertechnischer Systeme, zum Beispiel die Technik, wie man Menschen über die Bühne fliegen lässt.“

Die internationale Erfahrung zeigen zu können, sei in Berlin wichtig, sagt sie. „Gerade weil wir weltweit arbeiten, ist unsere Technologie fortschrittlich.“

Rabatt auf Bühne|Set|Szene

Die Deutsch-Niederländische Handelskammer (DNHK) ist Partner der Messe Berlin und kann Besuchern einen Rabatt auf Tickets für die Stage|Set|Scenery anbieten. Klicken Sie hier für das Bestellformular..