Wie der König den ersten Arbeitsbesuch in Deutschland absolvierte

Seit 2013 ehrt das niederländische Königspaar fünfzehn der sechzehn deutschen Bundesländer mit einem offiziellen Besuch. Nach der vorherigen Übersicht konzentrieren sich die Deutschlandnachrichten von Zeit zu Zeit auf konkrete Arbeitsbesuche. Es startet 2013 in Hessen und Baden-Württemberg.

Ohne einen Kurztrip nach Luxemburg gilt der Einführungsbesuch in Deutschland Anfang Juni 2013 als die erste größere Auslandsreise des Königspaares nach der Amtseinführung Ende April des Jahres. Und obwohl der König und die Königin zunächst nach Berlin reisen, um Bundeskanzlerin Angela Merkel und den damaligen Bundespräsidenten Joachim Gauck zu treffen, gilt dies nicht als echter Arbeitsbesuch in der deutschen Hauptstadt.

Nicht verpassen: Arbeiten im bilateralen Netzwerk: Diese Young Professionals konzentrieren sich auf Deutschland und die Niederlande.

Auf niederländische Innovation in Hessen und Baden-Württemberg aufmerksam machen

Der Arbeitsbesuch startet nur in Hessen und Baden-Württemberg. Ziel ist es, auf das Angebot der Niederlande im Bereich der industriellen Innovation aufmerksam zu machen. Dabei stehen insbesondere die Sektoren Hightech-Systeme und -Materialien (HTSM), Life Sciences & Health, Energie, Kreativwirtschaft sowie Gartenbau und Agrofood im Mittelpunkt. Die Handelsmission wird vom damaligen Minister Ploumen für Außenhandel und Entwicklungszusammenarbeit überwacht.

Der Minister hat etwa 100 niederländische Unternehmen in die Handelsdelegation aufgenommen. Bei einigen Programmbausteinen ist auch Minister Bussemaker für Bildung, Kultur und Wissenschaft präsent. Der erste Besuch ist nicht umsonst in Süddeutschland. Baden-Württemberg, Bayern und Hessen erwirtschaften zusammen über 40 % des deutschen BIP. Und obwohl diese Region einen wichtigen Beitrag zum deutschen Wirtschaftswachstum leistet, verfügen die Niederlande vor allem in Grenznähe über beste Kontakte. Nur ein Viertel der niederländischen Exporte nach Deutschland ist für Süddeutschland bestimmt.

Nicht verpassen: Podcast – Fast eine Milliarde Euro und die Armee muss den austrocknenden deutschen Wald retten.

Arbeitsbesuch zu Hightech, Landwirtschaft und Energie

Teil der Mission war die Konferenz „Hightech Niederlande meets Hightech Hessen“, die von Minister Ploumen und dem hessischen Wirtschaftsminister Rentsch eröffnet wurde. Der niederländische Minister nimmt auch an einem Seminar über Entwicklungen in der Landwirtschaft und im Gartenbau teil. Einen Tag später besucht Königin Máxima die Universität Hohenheim in Stuttgart. Hier wird eine Vereinbarung mit der Universität Wageningen unterzeichnet.

Am dritten und letzten Tag des Arbeitsbesuchs findet in der baden-württembergischen Landeshauptstadt Stuttgart ein Deutsch-Niederländisches Industrieforum statt, das von der Niederländisch-Deutschen Handelskammer DNHK organisiert wird. Es folgen Workshops für Luftfahrt, Automotive, Medizintechnik und Smart Grids, technologische Innovationen für das Management des Stromnetzes.Schließlich steht ein Besuch im Mercedes-Benz Museum in Stuttgart auf dem Programm.

Nicht verpassen: Deutschlands Wirtschaftsmotor stockt: Was bedeutet das für die Niederlande?.

Ein wiederkehrendes Thema bei den Arbeitsbesuchen ist die Energiewende. In bestimmten Bereichen hat Deutschland die Energiewende viel früher als die Niederlande begonnen. Obwohl Sie mit einem Online-Energievergleich bereits auf viele Anbieter von Ökostrom in den Niederlanden stoßen werden, bezieht Deutschland bereits viel mehr Energie aus erneuerbaren Quellen als die Niederlande.

Deutsche Presse ist begeistert

Das niederländische Königspaar merkt schnell, dass es von der deutschen Presse und den Regierungen umarmt wird. Ministerpräsident Kretschmann von Baden-Württemberg lobt die bestehenden Kooperationen seines Landes mit den Niederlanden, insbesondere Projekte zwischen Fachhochschulen. Aber auch niederländische Unternehmen gehören zu den Top-Investoren des Landes, zitiert Die Welt den Ministerpräsidenten. „Die Niederländer sind seit Jahrhunderten dafür bekannt, weit über ihre eigenen Deiche und Dämme zu schauen.“

Boulevardkrant Bild trat 2013 als begeisterter Anhänger des niederländischen Königspaares auf und berichtet, dass der König selbst das Regierungsflugzeug von Frankfurt nach Stuttgart pilotierte.

Die 15 besagt, dass der König besucht hat

Willem-Alexander besucht seit seiner Amtszeit jedes Jahr Deutschland. Dies ist die Übersicht aller deutschen Bundesländer, in denen er auf Handelsmission ging.

Dies sind die 15 deutschen Staaten, die König Willem-Alexander seit 2013 besucht hat.